Fragen zur Aufbereitung
und Keramikversiegelung

Ingesamt benötigen wir Dein Auto 2 Tage. Anlieferung wäre als Beispiel an einem Montag um 16 Uhr damit wir es am selben Tag noch gründlich waschen können. Am nächsten Tag wird dann keramikversiegelt, diese kann dann bis zum nächsten Tag, was der Mittwoch ist, aushärten. Dann kannst du im Laufe des Tages abholen.

Eine aufgetragene Keramikversiegelung ist mit bloßem Auge nicht sichtbar. Es ist eine durchsichtige Schicht, welche sich perfekt anpasst. Trotzdem gibt es einen optisch positiven Effekt. Durch die Versiegelung bricht sich das Licht anders wie vorher und die Farbtiefe nimmt zu.

Die Frage ist etwas pauschal aber es kommt darauf wie man „kratzfest“ definiert. Mit einem Schraubendreher oder Schlüssel kann man immer noch den Lack zerkratzen. Eine Keramikversiegelung schützt vor Kratzern mitllerer Art. Eine Waschanlage, eine Katze die übers Auto klettert oder die böse Bürste im Cleanpark zum Beispiel kann dem Lack nichts mehr anhaben.

Ja, die Frage ist berechtigt und die stellt sich jeder. Zuerst einmal kommt es darauf an, wieviel Schichten gesetzt werden. 4 halten länger wie zwei, dass ist klar. Parkst du immer draußen, wäscht du viel dein Auto oder steht es viel in der prallen Sonne. Alle Faktoren wirken sich auf die Haltbarkeit aus. So kann ein versiegeltes Fahrzeug welches einen Garagenstellplatz hat und dort den halben Tag über steht, sogar mit zwei Schichten 6-7 Jahre geschützt sein.

Pauschal: Keine Garage mit zwei Schichten 4 Jahre. Jede weitere Schicht 1 Jahr / Mit Garage ca. 6 Jahre. Jede weitere Schicht 3 Jahre.
Alle Angaben sind ungefähre Angaben und stammen aus Erfahrungswerten.

Der Vorteil ist jetzt ja, dass der Lack unter der Keramikversiegelung geschützt ist. Waschanlage, Cleanpark oder die sanfte Handwäsche ist absolut problemlos. Es gibt tolle Ph-neutrale Shampoos von Herstellern welche sich dann auch positiv auf die Haltbarkeit der Versiegelung auswirken.

Ja, defitiv sind mehrere Schichten sinnvoll. Mehr Schichten sorgen für eine dickere Schicht die sogar noch resistenter gegen härtere Kratzer über ist. Ist eben die Frage ob das sein muss. Wenn du zum Beispiel vor hast dein Auto nur 2 Jahren zu fahren dann brauchst du eigentlich keine 4 Schichten aber wenn du schon weißt, dass dich das Fahrzeug mehere Jahre begleiten wird, dann machen 3-4 Schichten schon Sinn.  Es ist eben eine Frage des Budgets und Sinnhaftigkeit. Die meißten bei uns buchen drei Schichten.

Ja das kann man. Dann aber besten wenn noch flächenmäßig überall Versiegelung auf dem Fahrzeug vorhanden ist. Zu erst einmal trägt sich die Keramikversiegelung im stark belasteten Frontbereich ab dann auf dem Dach und dann seitlich und im Heckbereich des Fahrzeugs. Keramikversiegelung kann man nicht einfach mal kurz polieren, dafür ist sie zu hart. Wenn man jetzt auffrischen möchte, dann geht das nur wenn auch überall noch Versiegelung vorhanden ist. Also rechtzeig kommen und nicht bis zum „letzten Tag“ hinauszögern. Sowas können wir dann aber vor Ort besprechen wann es Sinn macht aufzufrischen.

Ganz einfach. Du hast eine Rechnung, die dann bei der Versicherung einreichst. Dadurch wird dir anteilig je nach dem welches Bauteil beschädigt ist, die erneute Keramikversiegelung des Bauteils bezahlt.

Ganz einfach! Weil du dafür viel Geld bezahlt hast und genau deshalb sollte man diesen Wert auch schützen und erhalten. Außerdem ist es ein tolles Gefühl zu wissen, dass sein Auto perfekt geschützt ist. Dazu wird dein versiegeltes Fahrzeug immer wieder wie neu nach der Wäsche aussehen. Frei von Kratzern erblickst du immer auf ein Auto, dass aussieht wie am ersten Tag.

Ja natürlich! Vor allem Wohnmobile sind stets enormer Belastung ausgesetzt und stehen meistens im Freien. Preise sind natürlich different zu denen aus dem KFZ Bereich. Einfach eine Mail schreiben mit der Angabe des Fahrzeugtyps mit der Angabe der Telefonnummer dann besprechen wir das zusammen.

Ganz einfach! Eine High End Versiegelung kostet im Schnitt vom Materialeinsatz 50% mehr wie eine „normale“ Keramikversiegelung. High-End Versiegelungen sind nicht zwingend notwendig aber gerade bei Fahrzeugen mit empfindlichen Farben wie dunkle Metallikfarbtöne profitieren positiv von den Eigenschaften der High-End Versiegelung. Ich biete beide an, welche dann aber die richtige für dein Auto und deine Anforderungen ist, besprechen wir dann zusammen vor Ort.

Laut Hersteller sind Keramikversiegelungen in der Regel in 12-18 Stunden bei Temperaturen zwischen 15-22° ausgehärtet. Ich brenne mit Hilfe eines Infrarot-Wärmestrahlers die Versiegelung in den Lack ein, dadurch verkürzt sich die Trockenzeit und man erreicht die angestrebte Härte von 9H. Ohne so eine Lampe sollte auf keinen Fall versiegelt werden.

Ist dein Auto nicht neu, muss ich es erst polieren. Ist es neu, wird es penibel gewaschen, dann getrocknet und der Lack porentief mit Alkohol gereinigt. Dann kann es mit dem Versiegelung losgehen.

Klar, du kannst das auch selbst machen aber denke daran, Fehler werden hier hart bestraft. Bevor ich das erste mal keramisch versiegelt hatte, habe ich an alten Bauteilen von Fahrzeugen geübt und vieles ausprobiert und meine Technik stets verbessert. Eine falsch aufgebrachte Keramikversiegelung lässt sich nicht mal wegwischen, dazu muss man mit Schleifpads und groben Polituren arbeiten. Solche Arbeiten können nur Profis ausführen. Eine Wärmelampe wäre auch nicht schlecht 🙂

Ich versiegele alle außenliegenden Teile. Dazu auch Kunstoffe, Scheinwerfer und Rückleuchten sowie Schweller und Diffusoren. Fensterscheiben können nur nanobeschichtet werden, was ich aber nicht mache. (macht keinen Sinn) Das Glasdach, wenn dein Auto eines hat, kann man aber keramisch versiegeln das gehört dann auch dazu. Einstiegsleisten sind möglich sowie Felgen, dass besprechen wir dann vor Ort.

Sind noch Fragen offen? Rechts auf den Button klicken und Nachricht schreiben.